Protégé

Werfen wir einen Blick auf das Tooling – hier möchte ich zunächst Protégé ansprechen. Dabei handelt es sich um ein javabasiertes Paket, mit dem man Ontologien und Wissensbasen modellieren und betreiben kann. Es läuft auf den gängigen Plattformen Windows, MacOS und Linux.

Es kann lokal oder im Client-Server-Betrieb eingesetzt werden, wobei letzterer bei größeren Datenmengen eher schlecht geeignet ist, zudem gibt es einen Aufsatz, mit dem es auf einem Java Application Server als Webapplikation betrieben werden kann.

Protégé macht mir viel Freude bei der Erstellung nicht-linearer, umfangreicher Dokumentationen, die man gut auf eine einfache Ontologien abbilden und angemessen verknüpfen kann.

Zudem gibt es einige schöne Visualisierungsmodule, mit denen man seine Strukturen als ebensolche darstellen und unersuchen kann.

Auf jeden Fall einen zweiten Blick wert!

 

Comments are closed.