Testumgebung SMW+ (Teil 2)

Nun hat man ein ziemlich leeres Wiki, allerdings lediglich mit Grundfunktionen ausgestattet. Um hier ohne großen Aufwand mit diversen Erweiterungen experimentieren zu können, kann man das mitgelieferte Deployment Framework verwenden.

  1. Zunächst muss man der virtuellen Maschine (vorübergehend zur Installation) Zugang zum Internet gewähren.
    1. In der VM mit den in der mitgelieferten Readme genannten Login und Passwort anmelden, ‘su’ eingeben und das gleiche Passwort erneut angeben.
    2. Die Maschine mit dem Befehl ‘shutdown -h now’ in der Kommandozeile herunterfahren.
    3. In der Verwaltung von VirtualBox im Bereich Netzwerk eine Variante auswählen, bei der die VM über den Host Zugriff auf das Internet hat, zB ‘NAT’
    4. Die VM erneut starten, sich anmelden und mit ‘su’ wieder Rootrechte erhalten
  2. Den Ordner des Deployment Frameworks erreicht man mit ‘cd /usr/share/mediawiki/deployment/tools’
  3. Hier kann man nun mit dem Befehl ‘sh smwadmin -l’ sehen, welche der angebotenen Extensions installiert sind. Weitere Informationen findet man in der Hilfe des Deployment Frameworks.
  4. Eine Übersicht der unterstützten Extensions mit verlinkten Dokumentationen findet man hier.
  5. Ich empfehle mindestens Semantic Forms und Semantic Result Formats!
  6. Erfahrungsgemäß kommt es gelegentlich zu nicht-funktionierenden Installationen bei Verwendung des Deployment Frameworks. Hier kann man auf die vom DF gesetzten Sicherungspunkte zurückspringen und kann es in einer anderen Installationsreihenfolge versuchen.
Viel Spaß beim Experimentieren!

Comments are closed.